Suche schließen

Liste aller Nachrichten

Studie des Thünen-Instituts: Ökologischer Landbau ist vor Erosion und Hochwasser besser geschützt als konventioneller

Mit einer neuen umfassenden Literaturauswertung schlussfolgert das deutschlandweite Wissenschaftlerteam, dass die ökologische Bewirtschaftung deutliche Vorteile hinsichtlich Erosionsvermeidung und Hochwasserschutz aufweist im Vergleich zur konventionellen.

Getreidefeld mit Blühstreifen
Nachhaltige Landwirtschaft - Blühstreifen an einem Getreidefeld. © Countrypixel - stock.adobe.com

Eigenschaften des Oberbodens, die zur Erosionsvermeidung beitragen, sind der Humusgehalt sowie die Aggregatsstabilität. Diese waren im Mittel 26% und 15%, jeweils, höher im ökologischen als im konventionellen Anbau. Für die Bewertung des Hochwasserschutzes wurden Versickerung, Bodenabtrag und Oberflächenabfluss geprüft. Im ökologischen Anbau war die Versickerung 137% höher als in konventionellen Systemen. Dadurch bedingt lagen Bodenabtrag und Oberflächenabfluss in der ökologischen Landwirtschaft im Mittel bei 22% bzw. 26% unter den Werten der konventionellen Praxis.

Vorteile hinsichtlich des Klimaschutzes ergeben sich aus einer um 256 kg C pro Hektar höhere jährliche Kohlenstoffspeicherungsrate in ökologisch bewirtschafteten Böden. Die Lachgasemissionen aus diesen Böden waren nahezu ein Viertel niedriger als beim konventionellen Anbau. Wenn die Klimaschutzleistung des Ökolandbaus auf den Erntertrag oder die Milchleistung bezogen wird, ist sie vergleichbar mit der des konventionellen Anbaus.

Der neue Thünen-Report wurde bei der Internationalen Grünen Woche am 21. Januar 2019 vorgestellt. Für die Publikation wurden 528 komparative Studien ausgewertet. Weitere beleuchtete Aspekte im Vergleich sind der Schutz von Grund‐ und Oberflächenwasser, die Biodiversität, die Bodenfruchtbarkeit sowie das Tierwohl.

Pressemitteilung des Thünen-Instituts vom 21. Januar 2019

Download des vollständigen Berichts "Leistungen des ökologischen Landbaus für Umwelt und Gesellschaft"

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild